TOM-Operation am offenen Herzen

“ Pssst….ich lieb Dich…geblitztdingst „…. immer und immer wieder höre ich die Nachricht in Dauerschleife. Wie ein Schwamm sauge ich jedes liebevolle Wort von Dir, jede Umarmung und jede zärtliche Geste von Dir auf. Bei jedem Blick in Deine Augen versetzt Du mir einen neuen Stich an der doppelten Naht. Ich stehe neben Dir und in meinem blutig aufklaffendem Brustkorb schlägt mein offen liegendes, zerfetztes Herz. Du nimmst es behutsam in Deine Hände und fängst an die Fetzen zu sortieren. Manche Wunden sind schnell mit einem Pflaster zusammen geflickt aber es gibt Wunden von denen ich fest überzeugt war, dass sie niemals wieder heilen werden. Abgestorben und für immer zerstört. Plötzlich ein Stich mitten in mein kaputtes Herz. Panisch will ich Dir mein Herz entreissen doch Du gibst es nicht frei. Du fängst an mein Herz zu flicken. Jeder Blick, jede Berührung, jedes Lächeln von Dir sind die Stiche an der doppelten Naht mit der Du mir alle Ängste nimmst….

Schon im Treppenhaus hatte ich das Gefühl Dich zu kennen, zu wissen wie Du tickst und das Du die gleichen Sehnsüchte hast. Beängstigend und gleichsam schön, bestätigt sich dieser erste Eindruck mit jeder Minute die wir uns gehören. Zwei unvollständige Seelen auf der Suche nach dem Ziel. Diese eine große Sehnsucht… „Ankommen “ hat wohl jeder Mensch. Manchmal frage ich mich wie andere dieses „Ankommen“ definieren. Für mich bedeuted es gleichsam zu lieben und geliebt zu werden, bedingungslos jedoch ohne sich selbst aufzugeben, gemeinsam in eine Richtung zu blicken auch wenn man so manchen Umweg nimmt. Ich glaube viele Menschen werden niemals dieses “ Ankommen “ erleben weil sie es nicht einmal schaffen bei sich selber anzukommen. Ich bin bei mir angekommen nachdem ich durch die Hölle gegangen bin, klar definiert und dankbar am Leben zu sein. Ich glaube auch das ist ein Grund warum ich Dich so bedingungslos lieben kann. Du hast mich verzaubert mit Deiner Realität mit Deinem „Angekommen“ sein bei Dir. Ich bin so unendlich dankbar das es DIch für  mich gibt und ich bin dankbar für Dein Vertrauen. Deine Entscheidung mich zu lieben war mutig und konsequent.

Nie wieder wollte ich verletzbar sein, nie wieder Gefühle zeigen doch auch ich will Dir mein Vertrauen schenken. Ich bin da und werde auch nicht mehr gehen. Ich werde Dir immer das Gefühl geben besonders und einzigartig zu sein. Du bringst mich dazu all meine Prioritäten zu verschrotten und lachend dabei zuzusehen wie Du mein Leben auf den Kopf stellst.

“ Wenn ich zehn Jahre jünger wäre, würde ich ein Kind von Dir haben wollen und was noch viel schlimmer ist, ich würde Dich heiraten! “ habe ich Dir einmal gesagt. Ich bin 40 Jahre und ich habe Beziehungen gehabt und geliebt, aber ich habe noch NIEMALS auch nur einen Gedanken daran verschwendet überhaupt jemals zu heiraten. Das ist alles unnötig, lohnt sich sowieso nicht, man kann wunderbar ohne Trauschein leben und überhaupt ist Heiraten nur Firlefanz. Ich weiß das Du mich nicht heiraten wirst aber Du sollst wissen das ich es tun würde. ICH würde DICH heiraten aus dem einzigen Grund das Du die Liebe meines Lebens bist. Mit Dir möchte ich in die Jahre kommen, stolpern und wieder aufstehen, das Leben leben und unsere Kinder genießen. Ich möchte jeden Tag dafür sorgen das wir füreinander immer etwas besonderes bleiben und unsere Liebe niemals aufgeben. Ich möchte das Du, Du selber bleibst, denn Du bist genau so perfekt!

Ich habe nur einen Wunsch an Dich: Versprich mir das auch DU versuchst immer und jeden Tag für unsere Liebe zu sorgen, sie zu pflegen und mir das Gefühl zu geben für Dich besonders zu sein. Wie Du das machst ist mir egal denn Du must Deine Art finden es zu tun.  Ich mache es auf meine Art…

Auch ich bin realistisch und weiß sehr wohl das auch unser Glück vielleicht nicht für die Ewigkeit ist. Allerdings liegt es an uns, an Dir und an mir, jeden Tag dafür zu kämpfen das wir später ( ich hoffe sehr viel später !) einmal am Grab des andern stehen und getragen sind von dem Gefühl der einen großen Liebe.

Manchmal erwische ich mich dabei das ich alles so perfekt finde zwischen uns und dann kommt diese Angst wieder hoch. Sie schnürt mir die Kehle zu und lässt mich nachdenklich und ruhig werden. Du spürst das sofort und weißt ganz genau was zu tun ist. Du hast soviel Gespür für meine Seele und auch wenn ich diejenige bin die Dir diesen ganzen romantischen Scheiss entgegen knallt, rettest Du mich wieder und wieder auf Deine Art aus meinem emotionalen Sumpf.

Ich liebe Dich Tom, mehr als Du Dir vorstellen kannst und es gibt keinen Ort auf dieser Welt, an dem ich mich verstecken könnte. Die Sehnsucht nach Dir würde mich immer wieder finden.!

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Gedanken zu „TOM-Operation am offenen Herzen

  1. Oooooh wie schön!!!!!! Ich wünsche euch alles Glück der Welt und das eure Liebe niemals endet.Du hast dir das sowas von verdient liebe Jenny.Alles liebe für euch beide bzw.für euch fünf.;))))))♥

  2. Liebes… Ich finde es immer noch so toll diese „Geschichte“ von euch beiden zu hören!!!! Du hast es verdient endlich glücklich zu sein! Und da deine Motte ihn auch so toll findet, da kann es nur super weiter gehen! Ich wünsche euch jedenfalls alles Glück der Welt

    Und ich hoffe deinen tollen Tom auch mal kennenzulernen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.